Achillessehnen -

Tendinopathie

beim Läufer

Achillessehnentendinopathie

Achillessehnentendinopathie verursacht belastungsabhängige Schmerzen.

Die Achillessehneerkrankungen resultieren oft aus übermäßiger Belastung, wiederholten Mikroverletzungen oder wie bei Läufern falscher Lauftechnik.

Läufer, insbesondere diejenigen, die die Intensität ihres Trainings zu schnell steigern, ohne richtige Vorbereitung neigen dazu, anfälliger für diese Erkrankung zu sein. Morgenssteifigkeit und Schmerzen sind häufige Symptome. Fortschreitend können bereits leichte Belastungen Schmerzen verursachen und tägliche Aktivitäten beeinträchtigen.

In chronischen Fällen kann eine zarte knotige Schwellung auftreten.

Übungsbasierte Therapien, insbesondere exzentrische Übungen und Lauftechnik verbessern sind entscheidend zur Wiederherstellung der Achillessehnenbelastungsfähigkeit. Die richtige, gut angepasste Schuhe gehören auch zum sehr wichtigen Aspekt.

Fazit: Durch die Verbesserung der Lauftechnik, die schrittweise Steigerung der Trainingsintensität und das rechtzeitige Reagieren auf erste Schmerzsymptome können Läufer das Risiko einer Achillessehne Tendinopathie minimieren.

Physiotherapie Praxis Galenus

Rorschacherstrasse 150

9000 St. Gallen



Mob.: 071 252 00 14

Mob.: 078 317 77 33

e-mail: info@physiogalenus.ch


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz-Richtlinien